Ludwig-Erhard-Preis 2014: MDK BB für herausragende Qualität ausgezeichnet

28. November 2014
Potsdam

 

Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. (ILEP) hat den MDK Berlin-Brandenburg (MDK BB) gestern in Berlin im diesjährigen Wettbewerb mit dem zweiten Platz in der Kategorie großer Unternehmen ausgezeichnet. Die erzielte Punkte-Bewertung  des MDK liegt auf Preisträgerniveau. Zugleich erfolgte die Auszeichnung mit der höchsten Qualitätsstufe „Recognised for Excellence 5 Stars“.

Der Ludwig-Erhard-Preis ist der Deutsche Excellence Preis – unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Die ILEP hat gestern insgesamt drei Unternehmen für ihre ganzheitlichen Managementleistungen ausgezeichnet. Überreicht wurde der Ludwig-Erhard-Preis von Staatssekretär Uwe Beckmeyer im Berliner Radialsystem.

Alle zwei Jahre unterzieht sich der MDK BB einer Selbstbewertung und einem Assessment durch unabhängige externe Assessoren. Die zugrundeliegende Systematik der „European Foundation for Quality Management“ (EFQM) ist mit einer umfassenden Reflexion der Strategie, der Prozesse und der Ergebnisse verbunden. Dieser integrierte Ansatz verbindet gleichzeitig Kunden- und Mitarbeiterorientierung mit der Berücksichtigung der gesellschaftlichen Verantwortung der Unternehmen.

Ein Meilenstein auf dem Weg des MDK BB zur Exzellenz: Das Team des MDK BB bei der Preisverleihung
Ein Meilenstein auf dem Weg des MDK BB zur Exzellenz: Das Team des MDK BB bei der Preisverleihung


Dr. Wolfgang Schirmer, Mitglied der ILEP-Jury, zeigt sich begeistert „von der Stringenz, mit der die Führung des MDK über lange Zeiträume ihre Organisation entwickelt und nun die Früchte dieser Arbeit ernten kann.“

Robert Reichstein, der Leiter des siebenköpfigen ILEP-Bewertungsteams, das den MDK eine Woche lang „auf Herz und Nieren“ geprüft hat, sieht als besondere Stärke, „dass sich der MDK als Impulsgeber für viele Entwicklungen im Gesundheitswesen versteht, da er mehr als viele andere Institutionen einen umfassenden Einblick in diesen Bereich, seine Herausforderungen und seine Leistungsfähigkeit hat. Unabhängige Gutachten auf wissenschaftlich hohem Niveau ermöglichen Kassenentscheidungen auf belastbarer Basis, so dass es kaum Entscheidungen der Sozialgerichte gibt, die die Begutachtungsergebnisse des MDK BB revidieren. Das Geschäftsmodell des MDK BB basiert auf einer klar formulierten Vision, einer Mission und auf Grundwerten, die konsequent erarbeitet wurden und zielorientiert umgesetzt sind. Daraus ist die Strategie 2021 abgeleitet, die sich deutlich auf die Bedingungen des sich wandelnden Marktes ausrichtet. Den dafür entwickelten Changemanagementprozess zeichnet dabei die hohe Mitarbeiterorientierung aus, die wesentliches Erfolgsmodell des MDK ist. Die besonderen Anforderungen der Kunden/-innen erfordern ständige Optimierungen bei den Kernprozessen und Produkten. Hierauf hat der MDK BB sehr umfassend reagiert, u. a. auch über seine sehr aktive Einbindung in die MDK-Gemeinschaft.“

Dr. Axel Meeßen, der Geschäftsführer des MDK, nahm den Preis mit großer Freude entgegen: „Diese zweifache Anerkennung durch unabhängige Experten ist ein Meilenstein auf dem Weg des MDK BB zur Exzellenz. Ich bin stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die seit über einem Jahrzehnt mit großem Engagement an der Qualität von Strukturen, Prozessen und Ergebnissen arbeiten. Die heutige Auszeichnung ist ein beeindruckender Lohn dafür. Und gleichzeitig Ansporn für unser Ziel, einen bedeutenden Beitrag für eine gerechte, hochwertige und effiziente gesundheitliche Versorgung der Menschen in der Solidargemeinschaft der Kranken- und Pflegeversicherten zu leisten. Wir werden nicht aufhören, uns weiter dafür einzusetzen.“

Pressemitteilung als PDF