Dr. med. Axel Meeßen als Geschäftsführer wiedergewählt

29. April 2014
Potsdam

 

In seiner heutigen Sitzung hat der Verwaltungsrat des MDK Berlin-Brandenburg den amtierenden Geschäftsführer, Dr. Axel Meeßen, erneut für sechs Jahre zum Geschäftsführer gewählt.

„Der MDK Berlin-Brandenburg leistet hervorragende Arbeit für die gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in unserer Region. Als Auftraggeber des MDK brauchen diese in vielen Fällen die sozialmedizinische und pflegefachliche Expertise des MDK, um fachlich fundierte Leistungsentscheidungen für ihre Versicherten treffen zu können. Diese Anforderungen erfüllt der MDK Berlin-Brandenburg hervorragend, indem er seine gesetzlich verbriefte fachliche Unabhängigkeit mit ausgeprägter Dienstleistungsorientierung verbindet, hebt Gabriela Leyh, Vorsitzende des Verwaltungsrates, hervor.

Wolfgang Metschurat, alternierender Vorsitzender des Verwaltungsrates ergänzt: „Mit jährlich über 600.000 Gutachten leistet der MDK Berlin-Brandenburg einen elementaren Beitrag für die hochwertige, gerechte und wirtschaftliche Gesundheitsversorgung der Bevölkerung in unserer Region. Als Geschäftsführer des MDK hat Herr Dr. Meeßen daran einen bedeutenden Anteil und wir freuen uns, dass er sich weiter für die Solidargemeinschaft der gesetzlich Versicherten in unserer Region einsetzen wird.“

„Mein Ziel ist, dass unser MDK weiterhin mit exzellenter Kompetenz und Qualität sowie hoher Dienstleistungsorientierung seine Verantwortung als stärkendes Element des Gesundheitswesens unserer Region wahrnimmt“, betont Meeßen abschließend.

Zur Person: Dr. Axel Meeßen (51) ist seit 2009 Geschäftsführer des MDK Berlin-Brandenburg. Zuvor hatte er die Abteilung Medizin des GKV-Spitzenverbandes geleitet und bis 2007 die Abteilung Grundsatzfragen der medizinischen Versorgung / Leistungen der Ersatzkassenverbände. Er ist Arzt und war bis 2001 in der Chirurgie, Orthopädie und Medizininformatik tätig.

Pressemitteilung als PDF